Wir leben BIO - zu 100 %

Den meisten ist nicht bewusst, welch eine enorm wichtige soziale Rolle Essen und die damit verbundenen Rituale in unserer Gesellschaft spielen – und mit welchem Argwohn Verstößen begegnet wird.

Als Nahrungsmittelallergiker, vor allem mit Glutenintoleranz, sind solche Verstöße beinahe unumgänglich. Es ist kaum möglich, einen Tag in der Öffentlichkeit zu verbringen, ohne aufzufallen:

Zum Beispiel das Ablehnen eines selbst gebackenen (so gut wie nie glutenfreien) Geburtstagskuchens eines Kollegen, das oft als persönliche Zurückweisung aufgefasst wird.

Oder das Bestellen eines Salates im Restaurant (weil sich sonst nichts Glutenfreies auf der Karte findet), das oft mit Sprüchen wie „Nur Grünzeug? Sind wir auf Diät, oder wie?“ kommentiert wird.

Oder die belustigten Blicke auf der Skihütte, wenn alle Bier trinken und du mit deinem Gläschen Weißwein da sitzt.

Oder das akribische Studieren des Kleingedruckten auf Nahrungsmittelverpackungen (um ja keinen versteckten Allergenen auf den Leim zu gehen), das viele als übertriebenen Gesundheitswahn interpretieren.

Oder die belustigten Blicke, wenn wir unser steril verpacktes, glutenfreies Brot beim noblen Brunch aus der Handtasche angeln.

Oder wenn wir bei gesellschaftlichen Anlässen mit vorbestelltem Menü frech á la carte bestellen, weil das Menü mit 99%-iger Wahrscheinlichkeit nicht glutenfrei ist.

All diese Situationen erfordern unausweichlich eine Erklärung, die meist zum „Allergie-Outing“ führt. Ich könnte noch zig weitere Beispiele schildern, aber worauf ich hinaus will:

Glutenfreie Ernährung ist bei Gott nicht einfach. Das dauernde Verzichten und die ständige Angst, etwas „Falsches“ zu erwischen. Doch am schlimmsten sind die Blicke der Mitmenschen. Um nicht für verrückt erklärt zu werden, müssen wir uns ständig rechtfertigen. Entweder, indem wir unsere Allergie jedem auf die Nase binden, oder uns eine Menge plausibler Ausreden einfallen lassen. Beides ist auf Dauer nicht angenehm.

Daher liebe Nicht-Allergiker: Seid in Zukunft nicht ganz so skeptisch, wenn jemand euren Kuchen ablehnt, á la carte bestellt, sich nur von Salat ernährt oder nicht mit euch anstößt. Wir meinen es nicht böse! :-)

Kategorien
Das könnte Ihnen auch gefallen!