Wir leben BIO - zu 100 %

Urlaub mit Allergien – das gleicht einem Spießrutenlauf durch das Labyrinth von Allergenen (Pollen, Milben, Tieren, usw.). Fernab vom geschützten Heim ist für den Allergiker an Entspannung kaum zu denken. Das lehrt die Erfahrung aus den letzten Urlauben mit Allergie…

Bereits am Treppenaufgang kommt dir der Zimmernachbar mit seinem Hund entgegen; ein paar Schritte später stehst du im Flur, der komplett mit Teppich ausgekleidet ist. Beim Tierhaarallergiker melden sich die ersten Symptome. Im Zimmer dann stechen dir sofort die dicken, drapierten Vorhänge ins Auge – Milbenallergie ahoi.

 

Zur Begrüßung steht ein nett gemeinter Wiesenblumenstrauß auf dem Nachtkästchen. Und als du keuchend das Fenster aufreißt, winkt dir auch noch die prächtig blühende Birke entgegen – da tobt die Pollenallergie. Panisch läufst du ins Bad, um erst einmal das Gesicht zu waschen – und meidest die duftenden Hotelhandtücher. Denn deine Neurodermitis meldet sich schon beim Geruch des Putzmittels, der das Bad durchströmt.

 

Ja, oft sind wir Allergiker froh, die Tage auswärts unbeschadet überstanden zu haben. Und diese Erfahrungen haben uns geprägt. Die meisten Allergiker sind sehr vorsichtig und skeptisch geworden – verständlich, denn leichtfertiges Vertrauen kann für sie schwerwiegende Folgen haben. Als Lebensmittelallergikerin sage nur – „Danke für das Krokant mit Nuss im Cappuccino!“

Doch es tut sich etwas. Immer mehr Hotels werden sich der speziellen Bedürfnisse von Allergikern bewusst und nützen dies als Nischenstrategie. Klar, im Dschungel der Internetangebote, wo jedem der Himmel auf Erden versprochen wird, ist höchste Vorsicht geboten. Doch lasst euch von diesen schwarzen Schafen nicht abschrecken.

 

Denn es gibt tatsächlich Hotels, die weit mehr Ahnung von Allergien haben, als wir ihnen zutrauen. Recherchiert gut und genießt einen erholsamen Urlaub!

 

Weiter zu TEIL 2

Kategorien
Das könnte Ihnen auch gefallen!