Wir leben BIO - zu 100 %

Sie würden die herrlichen Sommertage gerne für einen Wellness-Kurzurlaub nützen? Ihnen missfällt aber der Gedanke, sich in einer überfüllte Therme, wo Ihnen der beißende Geruch von Chlor und scharfen Putzmitteln schon von weitem entgegenschlägt, unter eine Plastikpalme zu legen und sich mit billigen Körperölen „behandeln“ zu lassen, bevor Sie im Selbstbedienungsrestaurant einen Salat verzehren, der vermutlich nie Erde gesehen hat? Und je mehr Sie über Ihr Wellness-Wochenende nachdenken, umso weniger Lust haben Sie darauf?

Das muss nicht sein, denn Wellness-Urlaub geht auch anders – BIO!

Wie BIO kann Wellness sein?

 

Natürlich, Wellness und Nachhaltigkeit sind zwei Dinge, die sich bis zu einem gewissen Grad von Vornherein ausschließen. Denn Wellness bedeutet immer Luxus –das soll auch so sein! Aber zwischen Luxus und Verschwendung besteht ein großer Unterschied. Denn Luxus kann auch ökologisch sein. Ist man sich dessen bewusst, so darf man selbst als umweltbewusster, nachhaltiger Mensch seinen Wellness-Urlaub ohne schlechtes Gewissen genießen.

 

Bio-Wellness – das Detail macht den Unterschied

 

Die größte Herausforderung für Bio-Wellness ist wohl der Balanceakt zwischen Hygiene, Verschwendung und Nachhaltigkeit.

Zum ersten kommt selbst ein Bio-Wellness-Hotel nicht ohne ein Mindestmaß an Chemie aus: So ist ein Pool ohne Chlor gesundheitsrechtlich nicht durchsetzbar. Oder möchten Sie sich in ein Saunatuch hüllen, dass nur mit Wasser gewaschen wurde? Auch einen ab und zu mit Putzmittel gereinigten Liegestuhl weiß man zu schätzen.

Doch gerade unter den Reinigungs-, Putz- und Waschmitteln herrscht großes Bio-Potential, denn mittlerweile gibt es zahlreiche biologisch abbaubare und umweltfreundliche Alternativen zu den üblichen Chemiekeulen.

 

Zum zweiten hat ein Wellness-Bereich einen gewissen Energiebedarf: In Wahrheit ist ein nicht beheizter Pool in etwa so sinnvoll wie kein Pool. Auch ein Ruheraum ohne die wohlige Wärme verfehlt seinen Zweck. Und wer friert schon gerne auf der Massagebank?

Sprich: um eine gute Beheizung kommen Sie auch im Bio-Wellnessurlaub nicht herum. Allerdings gibt es auch hier umweltverträgliche und weniger schonende Varianten. Nachhaltige Lösungen sind beispielsweise Ökostrom oder Solar- und Erdwärmeanlagen.

Der dritte wesentliche Punkt betrifft die Pflegeprodukte: Ohne Massageöl, Körperbutter, Pflegecreme oder Badezusätze kein Wellness. Aber wissen Sie eigentlich, was Sie Ihrem Körper hier zuführen und zu welchem Preis? Wahre Bio-Wellness-Hotels verwenden ausschließlich Produkte aus biologischer, tierversuchsfreier und demeter-zertifizierter Produktion, die zudem frei von Glyzerin und anderen schädlichen Inhaltsstoffen sind.

 

Achten Sie auf die Details und genießen Sie Ihren nächsten Wellness-Urlaub in vollen Zügen – garantiert biologisch!

Kategorien
Das könnte Ihnen auch gefallen!